Mach den iPersonic© Berufstest - in nur 60 Sekunden.

Starte den Test  ►

Kostenloses Sofortergebnis. Keine Registrierung nötig!

Unzufrieden im Job?

Eine Pressemitteilung des Karriereportals monster.de im vergangenen Juli hat mich, um ehrlich zu sein, ziemlich erschreckt. Nur 21 % der befragten Deutschen äußerten nämlich darin, mit dem eigenen Beruf völlig zufrieden zu sein. Dagegen gaben 51 % der Befragten an, wenn sie die Zeit zurückdrehen könnten, würden sie einen vollkommen anderen Berufsweg einschlagen. In unseren Nachbarländern Österreich und Schweiz sah es nicht viel besser aus: Die Schweizer liegen gleichauf mit uns, bei den Österreichern waren es sogar 54 %, die sich nach einem komplett anderen Job sehnten. Letztere bilden auch das Schlusslicht, wenn es um Zufriedenheit im Berufsleben geht: nur 19 % von ihnen bezeichneten sich als absolut glücklich mit ihrer Tätigkeit. Weiterlesen ...

Die Macht des ersten Eindrucks

You never get a second chance to make a first impression! Wie wahr, wie wahr. Personalchefs und Jobtrainer liegen uns schon seit Jahren damit in den Ohren, wie sehr es beim Bewerbungsgespräch auf den Händedruck und den Augenkontakt schon bei der Begrüßung ankommt. Klar, dass der erste Eindruck auch beim Flirten eine Rolle spielt. Wie schnell allerdings beim Gegenüber das - zumindest vorläufige - "Urteil" gesprochen wird, zeigte deutlich eine Untersuchung der Princeton University. Ihr zufolge haben wir lediglich eine Zehntelsekunde Zeit, das Interesse unseres Gegenübers zu wecken. Danach könnten wir schon auf dem Flirt-Müllhaufen der Geschichte gelandet sein, wenn wir Pech haben. Oder die Chance auf den neuen Job versemmelt haben. Weiterlesen ...

Die Krise zum Beruf gemacht - der perfekte Studiengang für Macher!

Vergangene Woche habe ich in der Zeitung eine Meldung über einen relativ neuen Studiengang der Universität Bonn entdeckt, bei dem ich spontan an alle Macher unter unseren Persönlichkeitstypen denken musste. Er nennt sich „Masterstudiengang Katastrophenvorsorge – Katastrophenmanagement (KaVoMa)“. Sicher nicht ganz einfach, sich da zu bewerben: es gibt überhaupt nur 30 Studienplätze (bisher zumindest) und neben einem Hochschulabschluss in entweder Geographie, Gesellschafts- und Verwaltungswissenschaften, Medizin, Ingenieurwissenschaften oder fachlich vergleichbaren Fächern muss man drei Jahre Berufserfahrung und Englischkenntnisse mitbringen. Und selbst dann muss man noch eine Prüfung zur studiengangbezogenen Eignung absolvieren. Wenn man aber erst mal „drin“ ist, ist es sicherlich der Traum aller Macher-Typen! Weiterlesen ...

Kündigung mal ganz anders

Für den Fall, dass du mit Hilfe unserer neuen Inhalte zum Thema Job & Persönlichkeit zum Schluss gekommen bist, dass eine berufliche Veränderung für dich ansteht, hier eine wirklich witzige Inspiration, wie man seine Kündigung mal sehr viel kreativer als einfach auf einem Stück Papier in einem Umschlag einreichen kann. Weiterlesen ...

Bewerbungen: auf was man achten sollte

Vielleicht war ja unter deinen guten Vorsätzen für das Neue Jahr am Silvesterabend auch der, dir einen neuen Arbeitsplatz zu suchen? Dann wirf doch am besten mal einen Blick in die von uns ganz neu angelegten Seiten zum Thema Job, die du unter deinem Persönlichkeitstyp findest. Dort solltest du erste Impulse und Anregungen zum Thema „deine Arbeit und du“ entdecken können, die dich vielleicht motivieren, die anstehende Veränderung als wichtige Chance zu begreifen und die dir hoffentlich Ideen liefern, wie gerade du dich beruflich am besten weiterentwickeln kannst. Weiterlesen ...