Mach den iPersonic© Berufstest - in nur 60 Sekunden.

Starte den Test  ►

Kostenloses Sofortergebnis. Keine Registrierung nötig!

Abwarten und Tee trinken!

Der Ratschlag unserer Mütter, wir sollten bei Schwierigkeiten und Problemen erst mal abwarten und Tee trinken, bekommt durch eine Studie des University College in London eine ganz neue Bedeutung. Darin wurde nämlich nachgewiesen, dass täglich mindestens vier Tassen Schwarztee tatsächlich beim Stressabbau helfen! Es ist noch nicht ganz klar, welche Inhaltsstoffe des Schwarztees genau für diesen Effekt verantwortlich sind - im Gespräch sind derzeit Polyphenole, Flavonoide und spezielle Eiweißbausteine. In jedem Fall schafft es der Tee, dass das Stresshormon Cortisol, das in unangenehmen Situationen vom Körper ausgeschüttet wird, sehr viel schneller wieder abgebaut wird. Das ist wichtig, denn das in der Nebennierenrinde gebildete Cortisol wirkt immunsuppressiv - macht also anfälliger für Krankheiten - und beeinflusst bei langfristigem Vorhandensein auch den Stoffwechsel ungünstig. Außerdem wurden bei den Versuchsteilnehmern, die echten Tee tranken (die anderen bekamen nur ein Imitat, wussten das aber nicht), weniger Blutplättchen in den angespannten Situationen aktiviert. Diese spielen eine Rolle bei der Entstehung von Herzinfarkten; sie sind nämlich für die Bildung von Blutgerinnseln verantwortlich.

Gesprächsbedarf?

Jetzt unverbindlich kostenlosen Ersttermin zur Online-Beratung mit der Diplom-Psychologin Felicitas Heyne (der Autorin dieses Artikels) vereinbaren!


Mehr erfahren
Jetzt könnte man natürlich argumentieren, dass allein das Ritual des Teezubereitens und -trinkens schon eine entspannende Wirkung haben kann und daher eher dies für den besseren Stressabbau verantwortlich sei als tatsächlich die Inhaltsstoffe des Tees - sprich, dass Grüntee-Fans ebenso gut Stress abbauen wie Schwarztee-Trinker. Grundsätzlich ist da sicherlich was dran; in der Studie wurde aber ganz klar gezeigt, dass der Schwarztee an sich tatsächlich diese Wirkung hat. Die Teilnehmer bekamen nämlich keinen handelsüblichen Tee vorgesetzt, sondern eine spezielle Mischung, die sich durch Geschmacks- und Geruchsstoffe stark vom normalen Tee unterschied. So sollte der „Genusseffekt“ beim Trinken ausgeschaltet werden.

Also, öfter mal die Kaffeemaschine ausgeschaltet lassen und lieber zum Teebeutel greifen! Dein Körper wird es dir danken!

Möchtest du mehr erfahren?

Dann mach doch unseren kostenlosen Persönlichkeitstest. Dauert keine 5 Minuten! Du erhältst sofort ein fundiertes Persönlichkeitsprofil. Für jeden Persönlichkeitstyp stehen maßgeschneiderte Ratgeber zu Themen wie Beruf und Partnerschaft zur Verfügung. Du kannst diese Ratgeber sofort auf deinen Rechner herunterladen. Starte mit dem Test!

Ähnliche Artikel der Diplom-Psychologin Felicitas Heyne: